Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Werbung

WRC FIA World Rally Championship - Über Stock und Stein

19.10.2010 / 22:58 Uhr / Jens Fischer

Seit dem 8. Oktober ist das offizielle Videospiel zu der FIA-Rally-Weltmeisterschaft im Handel. Wer sich mit Rallys auskennt, der weiß, dass den Spieler hier kein übliches Rennspiel erwartet. Denn hier werdet ihr nur Zeitrennen fahren und nie gegnerische Wagen sehen, geschweige denn rammen. Ob das Ganze trotzdem Spaß macht, lest ihr in unserem Test.

Beginnen wir mit der wichtigsten Frage: Kann ein Spiel Spaß machen in dem man ein Zeitrennen nach dem anderen fährt? Ja es kann! Natürlich bietet "WRC FIA World Rally Championship" keine abwechslungsreichen Spielmodi, aber langweilig wurde mir trotzdem nicht. Und das obwohl sich die Entwickler die Mühe gespart haben, eine richtige Story aufzubauen. Abgesehen von dem ziemlich coolen Trailer zu Beginn des Spiels gibt es keine Videosequenzen. Die Story, der sogenannte "Weg zum WRC", wird einfach durch ein eingeblendetes Handy erzählt, auf dem ihr SMS nachlest. So könnt ihr dann euren Aufstieg von der ersten Testfahrt bis zum Titel nachverfolgen. Das kann man gut oder schlecht finden, aber eigentlich geht es ja sowieso nur darum, Rennen zu fahren.

Ein Rennspiel mit einem Spielmodus und ohne wirkliche Story und Videosequenzen mag zunächst sehr monoton erscheinen. Das Ganze wird aber durch die sehr starken Variationen bei den Strecken wieder reingeholt. Ihr fahrt durch die ganze Welt und trefft dabei auf Regennasse Straßen, Wüsten, matschige Waldwege, Dörfer mit winkeligen Straßen im Morgengrauen in Spanien, verschneite Berghänge in Finnland, Brücken und mehr. Dabei reicht die Grafik zwar längst nicht an das edle "Forza 3" heran, wirkt aber trotzdem schön. Wenn man von den Bäumen einmal absieht sind die Untergründe sehr hübsch geraten und es macht Spaß zuzusehen, wie das Auto immer dreckiger wird. Auch das Schadensmodell weiß zu überzeugen.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

19.10.2010 / Die Rally-Simulation im Test 25.09.2010 / Demo ab sofort verfügbar

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung