Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,4

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Assassin's Creed: Brotherhood - Mordsspaß in Rom

01.12.2010 / 13:43 Uhr / Christian Lamprecht

Im dritten Spiel der Reihe verschlägt es Ezio Auditore in die ewige Stadt Rom. Ob das Spiel neue Impulse geben kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Assassin's Creed: Brotherhood

Mit "Assassin's Creed: Brotherhood" hat Ubisoft nun den dritten Teil der Serie veröffentlicht. Die beiden Vorgänger waren sehr erfolgreich und der neueste Streich daher umso gespannter erwartet. Wir haben uns den Titel einmal genauer angeschaut und werden euch hier präsentieren, wie sich der ewige Ezio Auditore in der ewigen Stadt schlägt.

Bevor es für euch richtig losgeht, bekommt ihr in einer Videosequenz erklärt, worum es in den vorigen Teilen von "Assassin's Creed" überhaupt ging. Doch dass "Brotherhood" deshalb ein ideales Spiel für Serien-Einsteiger wird, kann man nicht behaupten. Denn schon nach wenigen Minuten wird klar: Hier ist Fachwissen gefragt. Quereinsteiger werden schnell durcheinanderkommen. Ein kleines Beispiel:

Nachdem ihr aus dem Palast des Papstes geflohen seid, kehrt ihr nach Monteriggioni zurück. Hier warten drei Aufgaben auf euch, die erledigt werden müssen. Nach erfolgreichem Erfüllen aller Aufgaben gilt es erst einmal, den lieben Verwandten von eurem Abenteuer zu berichten. Bei einem erholsamen Schaumbad am Abend funkt es zwischen euch und eurer Freundin Gspusi Caterina Sforza und ihr landet schlussendlich im Bett.Doch im Morgengrauen wird eure Ruhe gestört, da urplötzlich eine Armee von Borgia-Truppen vor den Stadtmauern Monteriggionis steht. Nur mit Hemd, Hose und Säbel flüchtet ihr auf die Mauern der Stadt an ein nah gelegenes Geschütz. Zeitgleich wird Mario Auditore von Cesare, dem neuen Anführer der Borgia-Truppen, ermordet. In einem kurzen Part mit Desmond Miles, eurem Nachfahren aus der Gegenwart, wird gezeigt, wie ihr eure Villa in Monteriggioni aufsucht um Schutz vor den Borgia der Neuzeit zu finden. Dabei müsst ihr als Desmond Fassaden erklimmen, durch die Kanalisation schwimmen und sogar Stromkästen präparieren. Wenn ihr alle in der Neuzeit zu erledigenden Aufgaben bestanden habt, könnt ihr nach einem kurzen Dialog wieder in den Animus steigen und beginnen, in Rom eure Runden zu drehen. Soweit alles klar? Spätestens jetzt ist klar, dass die Story nicht ganz einfach ist, erst recht, wenn man die Vorgänger nicht gespielt hat.

Gerade in Rom angekommen, warten auch schon die ersten Auftragsmorde auf euch. So müsst ihr beispielsweise Wachen eliminieren und Türme in Brand stecken, was euch wiederum eine Bezahlung einbringt. Und auch die aus Teil 2 bekannten Schatztruhen und Flaggen sind glücklicherweise wieder mit von der Partie. Zudem bietet das Spiel die brandneue Möglichkeit, in Städten zu reiten und sie per Schnellreise zu durchqueren, was einem bei so mancher Aufgabe von erheblichem Vorteil ist.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

09.03.2011 / Kleines Gewinnspiel [Update] 08.03.2011 / DLC ab sofort live! 01.03.2011 / Da Vinci Edition kommt 17.02.2011 / Neuer DLC angekündigt 18.01.2011 / Ein Patch kommt selten allein

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
KeevKiller22
Sehr gutes Spiel wirklich.
Wie seine Vorgänger ;) = Zwinker
Der Test war sehr ausführlich und lehrreich !!

12.02.2011 / 15:20 Uhr / KeevKiller22

F3RDi
Das Spiel war gut. Mit dem Multiplayer Modus ist es einfach der Hammer (:

06.01.2011 / 05:47 Uhr / F3RDi

Werbung