Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Chivalry 2 - Testbericht

Chivalry 2

28. Juni / Testbericht

Biomutant - Testbericht

Biomutant

26. Mai / Testbericht

Judgment - Testbericht

Judgment

29. April / Testbericht

News-Highlights

Xbox Aktuell Kompakt Folge 29 - Sommer Special 2
Die Xbox-News der Woche

24.07.2021 / 12:00 Uhr

Dead Space
Electronic Arts kündigt Remake an

22.07.2021 / 22:14 Uhr / 2 Kommentare

GRID Legends
Neues Rennspiel von Codemasters und EA

22.07.2021 / 21:52 Uhr

eFootball
Konami bestätigt Free-2-Play Fußball-Simulation

21.07.2021 / 11:04 Uhr

Tom Clancy's XDefiant
Ubisoft kündigt Free-2-Play-Shooter an

19.07.2021 / 21:45 Uhr / 5 Kommentare

Werbung

The Town: Stadt ohne Gnade - Ben Afflecks Gangsterballade

13.03.2011 / 14:21 Uhr / Paul Hackspacher / Fazit

Fazit

Vom ersten Moment an überkommt einen bei "The Town: Stadt ohne Gnade" das Gefühl, als würde man "Gefährliche Brandung" sehen. Ein Film, zu dem die Handlung derart viele Parallelen hat, dass man sich fast sicher sein kann, dass die Story davon inspiriert wurde. Allerdings wirkt Ben Afflecks Gangsterdrama wie das Negativ zu Kathryn Bigelows Surfer-Action. Die Dreh- und Angelpunkte der Handlung stimmen überein, nur werden sie immer von der jeweils gegensätzlichen Gruppe durchgeführt: Das Intrigieren übernimmt diesmal das FBI anstatt der Bankräuber, für die Verschleierung seiner Identität vor seiner Freundin muss sich diesmal der Bad Boy verantworten und nicht der Undercover-Agent, und so weiter. Das Flair ist aber eindeutig dasselbe. Sogar die gelegentlichen Schnitzer mit der Kameraführung haben beide Filme gemein. Im Gegensatz zu "Gefährliche Brandung" hat aber "The Town" relativ wenig Chancen, zu einem Klassiker zu werden, denn der Film kann einfach nicht mit einer filmischen Größe in der Kategorie von Patrick Swayze aufwarten. Dennoch ist es ein guter Film mit interessanten - wenn auch etwas kantigen und nicht perfekt ausgearbeiteten - Charakteren, der vor allem mit einem netten Ende aufzuwarten weiß. Da seine geistige Vorlage mit Keanu Reeves in der Hauptrolle nicht auf Zune verfügbar ist, bietet "The Town" eine mehr als zufriedenstellende Alternative für Freizeit-Ganoven und Hobby-Bankräuber.
Paul Hackspacher

Paul Hackspacher
GT: Celestis

Über den Autor: Paul hat sich mit Jump'n Runs auf dem Game Boy in die Videospiel-Szene hineingetastet und nicht lange später mit "Half-Life" seine Schwäche für Ego-Shooter entdeckt. Da war es auch klar, dass kurz darauf "Halo" ihn auf die Xbox ziehen konnte. Allerdings ist er nicht bloß auf diese beiden Genres fixiert: Egal ob RPGs wie die "The Elder Scrolls"- und "Fallout"-Reihen, Psycho-Thriller à la "Alan Wake" oder auch interaktive Adventures im Stile von "Life is Strange" - solange es eine faszinierende Welt und eine fesselnde Story hat, wird es gespielt. Bei Xbox Aktuell und seiner Partnerseite Halo Universe ist er seit 2006 beteiligt.

7,9

"gut!"

Xbox Aktuell Test-Wertungsschema

ab 9,0 ausgezeichnet 
8,5-8,9sehr gut
7,5-8,4gut
6,0-7,4befriedigend
4,0-5,9ausreichend
2,0-3,9mangelhaft
bis 1,9ungenügend

Zune: The Town: Stadt ohne Gnade


1 Fazit

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung