Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Werbung

WRC FIA World Rally Championship 3 - Bitte wenden!

25.10.2012 / 10:35 Uhr / Jens Fischer

Ein neues Jahr, eine neue Rallye. So wie bei jedem anderen Sport gibt es natürlich auch dieses Jahr eine neue Rallye-Saison und die World Rally Championship kürt wieder einmal den besten Fahrer der Welt. Wer das Rennen gewinnt, entscheidet ihr. Zumindest virtuell, im offiziellen Spiel "WRC FIA World Rally Champoinship 3". Ich durfte vor einigen Jahren den Start der Rennserie erleben und habe auch den ersten Nachfolger getestet. Dabei konnte ich zuerst einen kleinen Überraschungshit und dann eine positive Entwicklung feststellen. Ob sich diese nun mit dem dritten Teil gehalten hat und die "Dirt"-Reihe langsam ins Schwitzen kommen sollte erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Kurz nach dem Start von "WRC 3" habe ich mich zunächst einmal etwas erschreckt. Der Unterschied zum Vorgänger ist doch riesig. Allein das Startmenü scheint aus einer völlig anderen Serie zu stammen. Wo bei den Vorgängern noch auf viel Weiß gesetzt wurde und eine Annäherung an die edle Oberfläche von "Forza" versucht wurde, hat man nun auf einen Comicstil umgeschwenkt. Und der wirkt leider unheimlich billig. Es sollte nicht der letzte Bruch mit den Vorgängern sein, den ich erlebe. Das Startmenü bietet nun drei Unterpunkte. Die Road to Glory ersetzt die übliche Road to WRC durch eine weniger realistische und stark auf "cool" getrimmte Kampagne, eine Mischung aus "Need for Speed" und "Dirt 3". Dort erstellt man zunächst sein Team, bevor man auf der Karte landet, um Rennen auszuwählen. Wie für solche Rennspiele üblich schaltet man die Rennen nach und nach frei. Manche bestehen nur aus einer kurzen Fahrt gegen die Zeit, manche umfassen mehrere Etappen. Nur findet man sich nie neben anderen Autos auf einer Straße in direktem Kampf – aber so ist das nunmal bei Rallyes.

Doch die Kampagne umfasst dieses Mal nicht nur Zeitfahrten. Im Mittelpunkt der Road to Glory stehen die anderen Nachwuchstalente. Diese muss man in Kopf-an-Kopf-Rennen besiegen. Wem das bekannt vorkommt, der hat vermutlich mal "Dirt 3" gespielt. In dem unnötigen und blinden Bestreben, "Dirt" nachzulaufen, wurden nun auch fast exakt dieselben Events aus ebendiesem Spiel integriert. Und so zerstört man nun auch bei "WRC 3" bunte Plastikklötze oder driftet durch die Gegend. Immerhin wurden dennoch auch einige eigene Ideen wie der Gate-Kontest eingebracht, bei dem kurz vor Ankunft von drei die Strecke blockierenden Steinen einer ausgewählt wird, der durchfaren werden darf, während die anderen einen aufhalten. So wird zumindest etwas kaschiert, dass man sich doch sehr stark an der klassischen Rallye-Referenz von Codemasters bedient hat. Im Grunde ist es natürlich schön, dass die neuen Rennmodi das Spiel abwechslungsreicher machen. Vor allem aber wird auch durch die optische Nähe zu den "Dirt"-Events der fade Beigeschmack erzeugt, dass hier einfach nur ein billiger Klon entstehen soll. In dieser Hinsicht kann sich aber "WRC 3" mit dem Rennsportschwergewicht in Sachen Technik und Präsentation nicht einmal ansatzweise messen. Daher möchte ich diese Entscheidung in Frage stellen. Schön ist aber, dass man für die Rennleistung mit Sternen belohnt wird und beständig neue Autos, Lackierungen, Sponsoren und Verbesserungen freischaltet. Das schöne Teammangement aus Teil zwei wurde hingegen komplett gekippt, was mich sehr traurig macht.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

04.12.2012 / DLC schickt Fahrer in die Wüste 25.10.2012 / Der Rallye-Racer im Test 12.10.2012 / Launch-Trailer und DLC 28.09.2012 / Details zu Herausforderungen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung