Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Toy Story Mania
USK

Im Forum diskutieren

Spiel kaufen

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

2,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Werbung

Toy Story Mania - Woody und Buzz auf Abwegen

14.12.2012 / 10:20 Uhr / Jens Fischer

Es ist schon eine Weile her, seit "Toy Story" im Kino lief und als erster vollanimierter Kinofilm eine neue Ära einläutete. Selbst der dritte Teil der Filmreihe ist schon ein paar Jahre aus dem Kino. Dennoch kommt jetzt, wo keiner mehr so richtig an das Thema denkt, das Spiel "Toy Story Mania" heraus – allerdings nicht in Deutschland. Wir haben die Minispielsammlung mit Kinecteinbindung trotzdem getestet und können euch sagen, ob sich der Import lohnt oder ob es vielleicht doch ganz in Ordnung ist, dass das Spiel gar nicht erst auf dem deutschen Markt erschienen ist.

Bevor ich überhaupt richtig mit meinem Text beginne, möchte ich noch einmal ganz deutlich darauf hinweisen: "Toy Story Mania" erscheint nicht in Deutschland, zumindest nicht für die Xbox 360. Daher haben wir es hier natürlich mit einer englischen Version zu tun, die extra aus dem Ausland bestellt werden muss. Ob das für die übliche Zielgruppe der Kinder angemessen ist, ist wohl zweifelhaft. Auch möchte ich Fans des Cowboys Woody schon einmal darauf hinweisen, dass es sich hier um eine Minispielsammlung handelt und man keine große Geschichte um seine Kindheitshelden erwarten sollte. Wer dennoch weiterhin an diesem Spiel interessiert sein sollte, darf sich gerne durchlesen, weshalb die Bestellung im Ausland zumindest in diesem Falle definitiv nicht lohnt.

Unter Kinect hat sich für Minispiele auf der Xbox 360 so etwas wie eine kurze Hochsaison gebildet. Die ebbt gerade wieder deutlich ab, aber vor allem zur Anfangszeit wollten viele Spieleentwickler mit Kinect experimentieren und die neue Steuerungsart nutzen, um Pakete kleiner Spielchen an den Mann oder natürlich die Frau zu bringen - und das durchaus zurecht. Dafür kommt "Toy Story Mania" natürlich ein bisschen spät und auch jegliche Aufmerksamkeit für die Filme ist längst verflogen. Daher müsste sich das Spiel schon selbst tragen, um eine Existenzberechtigung zu haben, was es leider nicht tut. Grundsätzlich baut "Toy Story Mania" auf die Figuren der entsprechenden Filme sowie die dazugehörigen Attraktionen im Disneyland auf, das erweist sich aber eher als Fassade, als Anstrich für eine ganz fadenscheinige Vorstellung.

Im Startbildschirm muss man sich zunächst einmal entscheiden, ob man mit dem Controller oder dem eigenen Körper steuern möchte, beides ist für ein bis zwei Spieler möglich, mehr aber auch nicht. Das ist natürlich schon einmal nicht der beste Start für ein Spiel, das ja eigentlich als Partyspiel gedacht ist und nur zusammen mit anderen so richtig Spaß macht. Und zwei Leute sind nun wirklich keine Party. Bleibt aber ja noch die Möglichkeit sich abzuwechseln. Und gerade bei Kinect-Spielen macht ja das Zuschauen manchmal noch mehr Spaß als das Spielen selbst. Hier ist das leider nicht der Fall.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel

Alle News

14.12.2012 / Der Kinect-Import im Test

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung