Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

FIFA Fussball-WM Brasilien 2014 - Samba de Janeiro

08.05.2014 / 09:30 Uhr / Jens Fischer

In etwas mehr als einem Monat, nämlich am 12. Juni, geht es wieder los: Die Fußball-WM wird Deutschland mit ziemlicher Sicherheit einen Monat lang fest im Griff haben. Die Vorfreude steigt sicher nicht nur bei mir langsam an. Und so ist es kein Wunder, dass EA Sports uns an der Xbox 360 (allerdings nicht auf der Xbox One) mit "FIFA Fußball-WM Brasilien 2014" schon jetzt in den Wettkampf einsteigen lässt, um von der Vorfreude zu profitieren. Ob der Wettkampf an der Konsole so groß ist wie das Spektakel in Brasilien, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Ich muss zugeben, dass ich bei Fußball-Videospielen schon lange nicht mehr auf dem neuesten Stand bin. Das letzte Spiel dieser Sorte, das ich besessen habe, war jenes zur Europameisterschaft 2004, wenn ich mich nicht irre. Ich bin also unbedarft in den Test gestartet und wollte mich von "FIFA Fußball-WM Brasilien 2014" überraschen lassen. Der Start verlief dabei etwas holprig. Zunächst darf man seine Fähigkeiten selbst einschätzen, um so den Schwierigkeitsgrad zu bestimmen. Selbstverständlich lässt sich das im Nachhinein noch anpassen. Zudem kann man am Anfang zwischen verschiedenen Tastenbelegungen wählen und sogar eine komplett eigene Steuerung definieren, was ich sehr löblich finde. Anschließend findet man sich dann aber in einem etwas undurchsichtigen Menü wieder. Von der Struktur baut es deutlich auf "FIFA 14" auf, jedoch wurde das komplette Spiel durch einen gelb-grünen Farbeimer gezogen, wirkt dadurch sehr grell und weniger klar aufgeteilt. Das gefällt sicherlich nicht jedem.

Dank des Menüs dauert es eine Weile, bis man sich zurecht gefunden hat. Nach und nach entdeckt man dann vier grundverschiedene Modi: Natürlich kann man einerseits die WM-Endrunde in Brasilien durchspielen oder noch die Qualifikation dazu nehmen. Man kann aber auch eine von 54 kurzen Missionen starten, in denen man in sehr wenig Zeit besondere Herausforderungen bestehen muss, zum Beispiel ein Spiel in der Endphase drehen. Hierzu hat EA diverse besonders spannende Qualifikationsspiele rund um den Globus aufgetischt. Außerdem gibt es noch den Modus Teamkapitän. Hier wechselt man nicht bei jedem Ballwechsel den Spieler, sondern spielt die ganze Zeit aus der Perspektive eines einzelnen Spielers. Dieser muss sich als Nobody zum Captain des Teams hocharbeiten und die WM gewinnen. Man kann dafür einen neuen Spieler erstellen, oder auf bekannte Stars zurückgreifen. Dabei muss man sich vor allem daran gewöhnen, seinen Platz auf dem Platz zu finden und nicht ständig dem Ball hinterherzulaufen. Wer also als Abwehrspieler spielt, muss hinten den Überblick behalten und sich vom gegnerischen Tor fernhalten. Ein sehr spannender Modus, der "FIFA"-Veteranen aber bekannt vorkommen dürfte. Zu guter Letzt gibt es 13 Skill-Spiele wie Pass- oder Kopfball-Herausforderungen, die einem die Ladezeit versüßen und an denen man seine Fertigkeiten testen kann. Auch hier lässt "FIFA 14" grüßen.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

05.06.2014 / Deutschland wird Weltmeister! 08.05.2014 / Die Sportsimulation im Test 01.04.2014 / Demo jetzt im Xbox Store 27.03.2014 / Video stellt Spielmodi vor 06.02.2014 / Der Ball rollt auch auf Xbox 360

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung