Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

D4: Dark Dreams Don't Die - Dunkle, süße Träume

02.10.2014 / 09:36 Uhr / Wolfgang Kern

Für viele Gamer dürfte das Spiel "Deadly Premonition" ein Begriff sein, das Kultspiel von Access Games hat bis heute eine große Fan-Base. Nun bringt Access Games in Kooperation mit Microsoft ein neues Spiel auf den Markt, welches exklusiv auf der Xbox One zu haben ist. Wir haben uns "D4: Dark Dreams Don't Die" näher angesehen und können bereits im Vorfeld verraten, dass der irre Psychotrip viel Spaß macht.

In "D4" übernehmt ihr die Rolle des Privatdetektivs David Young, der auf der Suche nach dem Mörder seiner Frau ist. Vor zwei Jahren wurde seine Frau ermordet und David selbst hat keine Erinnerung mehr daran. Lediglich ihre letzten Worte "Look for D", haben sich in sein Gedächtnis gefressen. Um den Mörder zu fassen, greift David aber auf eine bestimmte Fähigkeit zurück: die Fähigkeit, durch bestimmte Objekte – im Spiel Mementos genannt – in die Vergangenheit zu reisen. Wer "Deadly Premonition" kennt, den dürfte so etwas nicht mehr wundern. Durch herrlich schräge und skurrile Ideen schafft es "D4" bereits nach wenigen Spielminuten zu fesseln.

Access Games schafft es auch in "D4: Dark Dreams Don't Die" geschickt, die komplexe Story so zu erzählen, dass man als Spieler glaubt, alles unter Kontrolle zu haben. Der Titel spielt im Grunde mit unseren Erwartungen, um die Story genau in die gegensätzliche Richtung zu lenken. Zwar kann der Einstieg in das Spiel etwas mühsam sein, aber solltet ihr die ersten Minuten gemeistert haben, werdet ihr mit einer wirklich schrägen Story belohnt, die mit sehr vielen "What the fuck?!?"-Momenten aufwarten kann. Die Geschichte von "D4" wird in Episoden erzählt, zeigt in den ersten zwei Teilen aber nur die Spitze des Eisbergs.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Download: Xbox Store

Alle News

22.12.2014 / Januar-Spiele bekannt 02.10.2014 / Das skurrile Abenteuer im Test

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Wolfgang
Eine faire? ^^

09.10.2014 / 16:54 Uhr / Wolfgang

bobsenhimself
wasn das für ne wertung^^

06.10.2014 / 14:46 Uhr / bobsenhimself

Werbung