Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Saints Row 4: Re-Elected - Innen hui, außen pfui

09.02.2015 / 09:40 Uhr / Jens Fischer

Die Xbox One ist nicht abwärtskompatibel. Was für Spieler erst einmal zumindest ein bisschen ärgerlich ist, ist für Publisher ganz hervorragend. Sie können nun ganz leicht aufgepeppte Versionen alter Xbox-360-Spiele auf den Markt bringen und aus alten Entwicklungsarbeiten neues Geld scheffeln. Das muss aber nicht unbedingt schlimm sein. Spieler auf der anderen Seite erhalten so gegebenenfalls alte Perlen in neuem Gewand und immerhin meist im Komplettpaket mit den DLCs. So auch bei "Saints Row 4: Re-Elected". Ob die Portierung gelungen ist, oder ob das Spiel auf der 360 besser war, erfahrt ihr im Testbericht.

Grundsätzlich hat sich nicht viel geändert an "Saints Row 4". Ich kann an dieser Stelle also bezüglich des Inhalts guten Gewissens auf unseren damaligen Testbericht verweisen. Gerne erkläre ich aber noch einmal kurz für alle, die dem Link nicht folgen wollen, worum es hier geht: Nach einer Anti-Terror-Operation der ehemaligen Straßengang Saints wird man völlig zurecht PräsidentIn der Vereinigten Staaten. Das kann man als Spieler aber nicht lange genießen, weil plötzlich Aliens angreifen, die den Spieler und dessen Crew in virtuelle Welten einsperren. Klingt schlimmer, als es eigentlich ist, denn für den Spieler gelten ab dann keine Regeln mehr, Physik und Logik sind weit entfernt und "Saints Row" kann seine wundervolle, anarchisch-wahnsinnige Ader voll entfalten. Die wichtige und tolle Sprachausgabe dabei ist jedoch nur auf Englisch mit deutschen Untertiteln verfügbar.

"Saints Row" zeichnet sich dabei vor allem durch abgedrehte Charaktere, eine verrückte Geschichte und viel Freiheit aus. So kann man seinen Helden auf fast jede erdenkliche Art formen und die erstellte Frau oder den erstellten Mann mit den verrücktesten Klamotten und Verkleidungen ausstatten. Und man kann die recht große, virtuelle Stadt Steelport erobern, indem man Aliens tötet und zig Minispiele löst. Hilfreich sind dabei neben den vielen Freunden auch die abgefahrensten Waffen. Und vergessen wir nicht die Superkräfte. Schon nach wenigen Spielstunden springt man weit höher als ein Hochhaus, rennt schneller als ein Rennwagen und schießt mit Feuer und Eis um sich. So schlägt man sich in 3rd-Person-Ansicht durch die frei begehbare, virtuelle Stadt und stellt allerlei Unsinn an.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

09.02.2015 / Das Remake für Xbox One im Test 23.01.2015 / Mit "Gat out of Hell" jetzt erhältlich 16.01.2015 / Video zu Re-Elected und Gat Out of Hell 01.10.2014 / Nettes Kinect-Feature vorgestellt 29.08.2014 / Next-Gen Fassung kommt

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung