Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Moons of Madness
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Moons of Madness - Tentakel-Horror auf dem Mars

10.04.2020 / 15:34 Uhr / Wolfgang Kern

H.P. Lovecraft war ein Meister des Sci-Fi-Horrors und hat zahlreiche Spiele, Filme und Serien inspiriert. Dazu gehört auch "Moons of Madness", dass bereits letztes Jahr für PC erschienen ist, aber nun auch auf der Xbox One aufgeschlagen ist. Wir haben uns in den letzten Tagen als Ingenieur auf einer Mars-Station versucht und unseren Eindruck von diesem Trip lest ihr in folgendem Test.

Moons of Madness

In "Moons of Madness" schlüpfen wir in die Rolle von Dr. Shane Newehart, einem Ingenieur, der Teil einer Expedition auf dem Mar ist. Um herauszufinden, ob sich der Planet als Alternative zur Erde eignet, wurde eine große Station aufgebaut und Forschung betrieben. Experimente und andere sehr fragwürdigen Dinge wurden dabei vorgenommen und als Protagonist kommen wir langsam dahinter. Dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht, wird sofort zu Beginn klar. In einer Traumsequenz wandern wir durch die dunklen, blutverschmierten Gänge der Station. Atmosphärisch hat das Spiel definitiv bereits in den ersten Minuten viel zu bieten.

Der Titel führt einen recht langsam in die einzelnen Spielmechaniken ein und besteht dabei aus kleinen Rätseln, in denen ihr Dinge reparieren, bestimmte Items finden müsst und mehr. Natürlich wird schnell klar, dass bei den Forschungsarbeiten etwas losgetreten wurde, dass nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Das Gameplay erinnert dabei stark and "Layers of Fear" und man kann überall Dinge entdecken, welche Infos zur Story liefern. Diese ist spannend und interessant erzählt und weiß über sieben Stunden zu unterhalten. Durch die coole Inszenierung und die Einflüsse von H.P. Lovecraft hebt sich "Moons of Madness" definitiv von anderen Genre-Kollegen ab.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Download: Xbox Store

Alle News

10.04.2020 / Das Sci-Fi-Horror-Abenteuer im Test 24.03.2020 / Konsolenversion jetzt erhältlich 14.01.2020 / Xbox-Version verzögert sich 2 Monate 22.10.2019 / Launch-Trailer zum PC-Release 18.10.2019 / Neues Gameplay zum SciFi-Horror

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung