Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: XBOX MINI FRIDGEHALO INFINITECOD: VANGUARDBATTLEFIELD 2042FORZA HORIZON 5XBOX SERIES XFIFA 22

Portal / Artikel / Testberichte / Call of Duty: Vanguard

Call of Duty: Vanguard - Und wieder ruft die Pflicht

"Call of Duty: Vanguard" heißt der neueste Ableger der Shooter-Reihe und entführt uns mal wieder in den Zweiten Weltkrieg. Wir haben uns den gefühlt tausendsten Teil von Activision und Sledgehammer zu Gemüte geführt und unsere Erfahrung lest ihr in folgendem Test.

Wolfgang Kern

von Wolfgang Kern

12.11.2021, 13:26 Uhr 2

Neuer Herbst, neues "Call of Duty" - wird diese Formel nicht langsam etwas zäh? Activision scheint nicht der Meinung zu sein und hat mit "Call of Duty: Vanguard" den neuesten Teil der Reihe herausgebrachte und bietet damit gewohnte Kost für Fans. Der Zweite Weltkrieg ist Schauplatz und gegen Nazis zu kämpfen macht natürlich besonders viel Spaß. Die Kampagne ist wie gewohnt relativ kurz und kann bis auf ein paar Momente für keine große Überraschung sorgen. In dieser schlüpft man in "Vanguard" in die Rolle von vier Soldaten, wobei jeder Charakter mit spielerischen Extras daherkommt. Der Anführer Arthur Kingsley wird in den ersten Minuten vom Hauptbösewicht Hermann Wenzel Freisinger gefangen genommen und durch das Verhör erfahren wir von den drei anderen Soldaten. Dabei handelt es sich um eine Scharfschützin, einem Piloten und einem Sprechstoffexperten. Jede Mission wird natürlich basierend auf deren Fähigkeiten ausgelegt.

Die Inszenierung der Kampagne ist sehr gut und erinnert an diverse Hollywood-Filme. Auch die teils sehr gut aufgebauten Level überzeugen und bieten einiges an Atmosphäre. Wäre die Kampagne nicht so kurz und hätte von der Story-Seite etwas mehr zu bieten, könnte "Call of Duty: Vanguard" hier deutlich mehr glänzen. Am Ende erfährt man nicht einmal, was die Nazis eigentlich geplant hätten und das lässt natürlich eine Fortsetzung erwarten. Wir werden sehen.

Nachdem wir die Kampagne beendet haben, widmen wir uns dem Zombie-Modus. Dieser ist in "Call of Duty" mittlerweile Standard und weiß auch stets zu überzeugen, ist jedoch in etwa einer Stunde augelutscht. Im Hub können wir durch Portale bestimmte Missionen erledigen und kehren danach wieder zurück, um weitere Areale im Hub zu erkunden. Drei unterschiedliche Portale stehen euch dabei zu Verfügung. Das wars. Ach ja, es gibt drei Gegnertypen. Danach wiederholt sich alles. Zwar wurden bereits neue Inhalte angekündigt, aber zum Start ist der Modus mehr als dürftig.

Das Herzstück von "Call of Duty: Vanguard" ist natürlich der Mehrspielermodus und wie gewohnt liefert hier Sledgehammer Games solide Kost. So gibt es jetzt bereits 20 Maps und etliche Modi sollen uns lange bei der Stange halten. Champion Hill ist ein neu, hier könnt ihr in einem Gunfight-Turnier gegen andere Teams antreten. Daneben gibt es wie gewöhnt Tactical, Assault oder Blitz und je nach Karten-Größe kann sich die Spieleranzahl auch einmal verändern. An dieser Stelle bietet "Vanguard" schon jetzt mehr Inhalt als der letzte Teil.

Im Spiel ist jede Waffe bis zu Level 70 aufrüstbar und es gibt jede Menge davon. Wie gewohnt werden dadurch neue Aufsätze und Erweiterungen freigeschaltet, was euch im Kampf Vorteile bringen sollte. Zudem bietet "Call of Duty: Vanguard" ein Levelsystem für jeden Operator und dieser kann ebenso gelevelt werden. Mittels Herausforderung lassen sich neue Operatoren freispielen und diese dann weiter pushen. Ingesamt gibt es 20 Level pro Operator und neue Kleidung sowie optische Anpassungen werden nach und nach freigeschaltet. Natürlich könnt ihr euch wieder Loadouts anpassen und diese frei konfigurieren. Dabei gibt es auch wieder die beliebten Killstreaks aus älteren Teilen der Reihe.

Insgesamt wirkt "Call of Duty: Vanguard" hier allerdings etwas überfüllt. Es gibt so viel freizuschalten und Herausforderungen, die anfangs überfordern können. Zudem dürften Gelegenheitsspieler keine große Chance gegen Dauerspieler haben, zumal es viel zu lange dauert, bis Verbesserungen zur Verfügung stehen. Im Test kam es hier auch immer wieder zu Bugs, wodurch einige Freischaltungen nicht griffen, Fortschritte nicht gezählt wurden und mehr. Ein weiteres Problem ist, dass die Zeit vom Sprinten zum Schießen sehr lange ist und dadurch Feinde, die campen, viel mehr Vorteile haben. Da die Time-to-Kill sehr kurz ist, gibt es derzeit extrem viele Camper. Ein weiteres Problem sind aktuell noch die teils sehr störenden Spawn-Punkte direkt neben Feinden.

Technisch ist "Call of Duty: Vanguard" vor allem in der Kampagne ein richtiger Hingucker. Das Spiel sieht nicht nur super aus, sondern weiß atmosphärisch zu überzeugen. Und mit dem dazugehörigen Sound zieht es einen schnell in seinen Bann. Leider sind manche Waffensounds etwas dumpf und auch die Explosionen könnten definitiv mehr Bass und Dynamik vertragen. Die Charaktere sehen sehr gut und detailliert aus und auch die vielen Multiplayer-Maps können überzeugen. In Sachen Sprachausgabe ist übrigens auch die wirklich gute englische Original-Fassung zu empfehlen, die die deutschen Charaktere Deutsch reden und das Spiel dadurch weitaus authentischer wirken lässt.

1Fazit

Zu den Kommentaren (2)

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

7,0

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

WEITERE NEWS ZUM SPIEL


KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Wolfgang

Wolfgang

12.11.2021, 14:54 Uhr

Es geht. bis auf den Multiplayer konnte ich kaum Bugs ausmachen.

Marc

Marc

12.11.2021, 13:32 Uhr

Soll ja anscheinend noch SEHR buggy sein... ^^

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

7,0

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

TWITTER


Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin