Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Werbung

Marvel vs. Capcom 3 - Das Schicksal zweier Welten

15.03.2011 / 09:27 Uhr / Güren

Wenn sich mal wieder Ryu und Wolverine gegenseitig die Köpfe einschlagen, sind sich Kenner sicher: Das muss "Marvel vs. Capcom" sein! Dieses Jahr beglücken uns Capcom und MT Framework mit einem neuen Crossover-Beat'em Up, welches technisch direkt an "Street Fighter IV" anknüpft, allerdings neue Helden aus dem Marvel-Universum mit sich bringt. Ob es die Mischung macht, könnt ihr in unserem Test nachlesen.

Erneut heißt es "Marvel vs. Capcom" und erneut werden auch müde Augen von grellen Farben und extrem coolen Moves auf Knopfdruck aufgerissen. Eingestiegen in den Arcade-Mode dürfen wir uns 3 aus vorerst 32 Charakteren aussuchen. Nachdem ihr jeden Charakter einzeln angewählt habt, müsst ihr euch für einen von vier vorgegebenen Attacken aussuchen, mit denen sie euch während eurer Kampfphase unterstützen können. So kann man bei "Street Fighter"-Urgestein Ryu unter anderem zwischen dem Hadouken und dem Hurricane Kick wählen. Jeder Charakter hat einzigartige - oft aber ähnliche - Attacken. So sieht man Marvel-Helden absolut unerwartet den Shoryuken ausführen, wogegen sich der Attackenpool der Capcom-Krieger auf bereits dagewesenes beschränkt.

Das Gameplay an sich ist ziemlich rasant und flüssig. Bei der ganzen Action, die "Marvel vs. Capcom 3" mit dem Beinamen "Fate of Two Worlds" mitbringt, verliert man allerdings schnell die Übersicht. Weiterhin hat man hier mit einem Balancing-Problem zu kämpfen. Denn während Ryu oder Dante ziemlich ausgeglichen sind, ist ein Wolverine oder ein Wesker im Vergleich zu eher schwachen Charakteren wie Viewtiful Joe oder Arthur (von "Ghosts'n Goblins") ziemlich übermächtig.

Neben den Comics, auf welchen die Marvel-Kämpfer basieren, veröffentlichte Capcom einen Comic zu "Marvel vs. Capcom 3", welcher die Story des Spiels ein wenig offenlegen soll. Während man im Intro sehen kann, wie die Helden von Marvel sich mit Capcom-Helden bekriegen, kann man während des Spielverlaufs auch einige Storyfetzen freischalten. Die Story ist ziemlich einfach und übersichtlich. Zusammengefasst versucht Galaktus, der nebenbei erwähnt der Endboss des Spiels und so groß wie die Hälfte des Screens ist, mithilfe von Umbrella-Chef Albert Wesker, Dr. Doom und Dormammu die Welt zu zerstören. Verstanden? Gut.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: bestellen

Alle News

15.03.2011 / Das Beat'em Up im Test 18.01.2011 / Neue Fighter bestätigt 12.11.2010 / Publisher hofft auf hohe Verkaufszahlen 20.04.2010 / Teaser Trailer aufgetaucht

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Master_leo_chief
Ja wer die Vorgänger mocht wird das Spiel sicherlich auch lieben.
Macht viel spass hat bis jetzt noch nie Lag beim Online zocken aber gibt halt das Problem mit den XBOX Pad ist nicht so gut für schnelle Kombos.

16.03.2011 / 00:08 Uhr / Master_leo_chief

Werbung