Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Ace Combat: Assault Horizon
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,4

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Ace Combat: Assault Horizon - Make Metal Bleed

03.11.2011 / 09:59 Uhr / Jens Kopper / Seite 2

Ich denke, zur grundlegenden Spielmechanik brauche ich nicht viel zu schreiben. Ihr schnappt euch eine Maschine, von amerikanischen über russischen bis zu europäischen Fluggeräten ist so ziemlich alles anwählbar, und stürzt euch in rasante Luftgefechte. Für "Assault Horizon" gibt es aber einige Neuerungen. Da wäre zum Beispiel der Dogfight Modus, kurz DFM. Seid ihr nah genug an eurem Gegner, könnt ihr in diesen Modus wechseln. Ihr folgt dann mehr oder minder automatisch eurem Gegner und müsst ihn nur noch im Fadenkreuz halten. Mir persönlich ist das etwas anspruchslos. Aber für Neulinge, denen das Geschehen sonst zu schnell und chaotisch ist, ist der DFM eine gelungene Neuerung. Und für Veteranen gibt es ja noch die Möglichkeit, das Ganze klassisch zu spielen. Ebenfalls neu sind die Bombardements mithilfe des Luftschlagmodus, kurz LSM. Dabei seht ihr in eurem HUD einen Angriffsvektor. Erreicht ihr diesen, wechselt die Ansicht und ihr befindet euch quasi unter eurem Flugzeug, was den Angriff auf Bodenziele deutlich vereinfacht. Komplett neu sind die Helikopter-Missionen. Dabei geht es eigentlich entweder darum, dass ihr euch hinter die Gatling-Gun klemmt und alles wegballert oder einen Apache steuert und alles wegballert. Herrlich anspruchslos. Aber in meinen Augen eine willkommene Abwechslung zu den irgendwann monotonen Dogfights.

Ach wisst ihr... Als der Abspann von "Ace Combat: Assault Horizon" über meinen Bildschirm flimmerte, hatte ich einen wirklichen Konflikt. Alles Rationale, und glaubt mir, mein Hirn besteht fast nur aus Rationalität, brüllte so etwas wie: "Was für ein Trash!" Trotzdem hatte ich ein intensives Gefühl des Glücks, der Befriedigung. Ja, ich habe mit Colonel Bishop richtig mitgefühlt, als er endlich Markov abgeschossen hatte. Ich bin mir bewusst, dass das niederstes Niveau ist und das ich eigentlich überzeugter Pazifist bin. Und trotzdem hatte ich riesigen Spaß mit "Ace Combat: Assault Horizon". Ich hatte sogar einige dieser Wow-Momente, die ich eigentlich nur von Triple-A Titeln oder künstlerisch wertvollen Spielen kenne. Die Atmosphäre ist einfach superb. Das Zusammenspiel von billigem Drama, packenden Duellen und fesselndem Soundtrack saugt einen regelrecht auf. Ja sogar die Unzulänglichkeiten der deutschen Synchro passen perfekt ins Bild. Und selbst der gebildetste Geist kann sich davon nicht befreien.

"Ace Combat: Assault Horizon" verfügt darüber hinaus sogar noch über einen Multiplayerpart. Dieser beinhaltet einen sehr lustigen Koop-Teil, bei dem ihr mit einem Kumpel die Missionen der Kampagne durchspielen könnt. Oder aber ihr entscheidet euch für einen der klassischen Modi, wie Deathmatch oder Eroberung, bei dem ihr die gegnerische Basis einnehmen müsst. Spaß macht der Mehrspielerteil zu jeder Zeit.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: bestellen

Alle News

03.11.2011 / Die Dogfights im Test 29.06.2011 / Neues Gameplay Material 04.10.2010 / Neue Screenshots online 10.08.2010 / Neue Dogfights im Anflug

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung