Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: GOW: E-DAYCOD: BLACK OPS 6FC 24FORZA MOTORSPORTDOOM: THE DARK AGESXBOX SERIES XXBOX MINI FRIDGE

Portal / Artikel / Testberichte / Catherine

Catherine - Heiße Nächte

Knapp ein Jahr nach dem offiziellen Release von "Catherine" in Japan dürfen sich nun auch deutsche Japano-Fans auf eine virtuelle Dreiecksbeziehung und den ein oder anderen Drink an der Bar freuen.

Dennis Mrugalla

von Dennis Mrugalla

20.03.2012, 10:32 Uhr

Catherine Bild aus der "Catherine"-Galerie

Ein Spiel wie dieses findet man immerhin nicht häufig in deutschen Händlerregalen; ein Spiel, welches unterschiedlichste Genres mischt, einen Hauch Erotik versprüht, dazu ernste Themen behandelt und sich dem Spieler im Anime-Stil präsentiert. "Catherine" war in Japan ein voller Erfolg und auch der europäische Markt schrie plötzlich nach einem Spiel, in welchem der Spieler sich mit Schafen unterhalten kann. Das Spiel ist bereits im Februar hierzulande erschienen und nun möchten auch wir herausfinden, was so besonders an diesem Erotik-Puzzle-Rollen-Adventurespiel im Stil eines Lexy Roxx Porno ist.

Der Hauptcharakter, welchen ihr das ganze Spiel über begleitet, heißt Vincent. Vincent ist in einem Alter, in dem Familienplanung eine wichtige Rolle spielt. Jedoch nicht für ihn, denn Vincent will noch nicht mal an eigene Kinder oder ans Heiraten denken. Zu seinem Bedauern nimmt ihm letzteres seine Langzeitfreundin Katherine ab. Sie konfrontiert ihn mit der Aussage, langsam mal an die Zukunft zu denken und heiraten zu wollen. Völlig von den Socken klärt Vincent das wie jeder richtige Mann: er betrinkt sich mit seinen Freunden in seiner Stammkneipe. Als er am nächsten Morgen aufwacht, liegt der arme Kerl jedoch nicht alleine in seinem Bett. Fest um ihn umschlungen rekelt sich die süße Blondine Catherine (ja mit C). Vincent geht der Arsch auf Grundeis, kann er sich doch an nichts erinnern und versteht nicht, wie das Ganze passieren konnte. Lediglich an das Anfangsgespräch mit Catherine kann er sich erinnern. Vincent ist in einer Situation, in der kein Mann gerne sein würde. Darüber hinaus häufen sich die Gerüchte, dass Männer, welche ihre Frauen betrügen, im Schlaf sterben und nie wieder aufwachen.

Das ganze macht die Situation für Vincent nicht einfacher, plagen ihn doch schon seit dem Gespräch mit Katherine und ihrer gemeinsamen Zukunft solche Albträume. Ihr denkt, schlimmer kann es nicht kommen? Dann wartet es ab, die Story bietet noch den einen oder anderen Clou. Sie nimmt gut an Fahrt auf und man möchte am liebsten nur erfahren, ob es ein Happy End für Vincent gibt. Ob es das gibt, hängt ganz von eurer Spielweise und euren Entscheidungen ab, denn es gibt sechs unterschiedliche Enden, soviel sei verraten. Schön anzuschauen sind die charakteristischen Gegensätze der beiden C/K-atherines. Beide besitzen eine starke, einzigartige Persönlichkeit und werden euch nicht nur einmal zu einer schwierigen Entscheidung veranlassen. Etwas schade ist, dass die Haupt- und Nebencharaktere anfangs zwar sehr gut in Szene gesetzt, aber zum Schluss doch eher oberflächlich gehandelt werden.

123Fazit

Zu den Kommentaren (0)

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

WEITERE NEWS ZUM SPIEL


KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Xbox Aktuell

Xbox Aktuell

20.03.2012, 10:32 Uhr

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei die Nummer 1! :) = Smile

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin