Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

6,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

WRC FIA World Rally Championship 4 - Vorsicht Schikane

11.11.2013 / 12:42 Uhr / Jens Fischer

"Ich hoffe sehr, dass ich im fertigen Spiel etwas mehr Pluspunkte zu sehen bekomme und die Demo einfach ungünstig konzipiert ist." So endete vor einiger Zeit meine Preview zur Demo von "WRC FIA World Rally Championship 4". Nun konnte ich das komplette Spiel testen, um mir diese Frage selbst zu beantworten. Wurde ich enttäuscht? Nein. Tatsächlich ist die Demo meiner Meinung nach sehr unglücklich gewählt, denn so schlecht ist "WRC 4" gar nicht. Super ist es aber leider auch nicht. Alles Weitere erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Alles beginnt damit, dass man sich einen eigenen Fahrer und Beifahrer zusammenstellt. Jedoch ist es nicht nur für den weiteren Spielverlauf komplett egal, welche Nationalität, welche Namen und welches Nummernschild man wählt, die Möglichkeiten sind auch arg begrenzt. So kann man als Fahrerbild nur zwischen einer Handvoll Fotos wählen. Das hätte man sich auch gleich sparen können. Danach kann man sich aussuchen, ob man ein Tutorial-Video sehen will, wobei man hier wirklich nur die Grundzüge erklärt bekommt, etwa, was die ständigen, monotonen Ansagen des Beifahrers bedeuten. Da finde ich die Videoschnipsel aus der realen WRC irgendwie spannender.

Für das Kennenlernen des Spiels bietet sich wohl vor Allem die Karriere an. Zum tausendsten Mal in der Videospielgeschichte fängt man als junges Rennfahrertalent in der untersten Klasse an und arbeitet sich hoch, wobei man regelmäßig Team und Wagen wechselt. Etwas Innovation hätte dem Spiel meiner Ansicht nach gut getan, aber sei's drum. Emotional gepackt wird man jedenfalls nicht, zudem alle Kommunikation mit Managern etc. über Texte abläuft. Die ersten beiden Rallyes der Karriere sind Teil der Junior WRC und werden in relativ schwachen Wagen, einem Ford Focus R2 um genau zu sein, gegen unheimlich einfache Gegner ausgetragen. Es ist ein sehr sanfter Einstieg in ein Spiel, in dessen Verlauf man einmal Millimeterarbeit leisten und um jede Millisekunde kämpfen müssen wird. Danach kann man sich dann je nach Leistung auch schon aussuchen, ob es in der WRC 1, 2 oder 3 weitergehen soll, vier Klassen gibt es mit der Junior WRC somit insgesamt.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

11.11.2013 / Der Racer im Test 21.10.2013 / Der Rally-Racer in der Vorschau

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung