Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: CALL OF DUTY: MW2HALO INFINITEFORZA MOTORSPORTBATTLEFIELD 2042XBOX SERIES XFIFA 23XBOX MINI FRIDGE

Portal / News / Abenteuer & RPG / Diablo IV

Diablo IV - Erstes Entwickler-Update 2022

Marc Friedrichs

von Marc Friedrichs

30.03.2022, 11:14 Uhr 1

Diablo IV Bild aus der "Diablo IV"-Galerie

Nachdem "Diablo IV" bereits Ende 2019 angekündigt wurde, haben sich die Entwickler bislang mit konkreten Infos zurückgehalten. Das soll sich jetzt ändern und in einem ersten großen Update äußert sich Blizzard zum kommenden Action-RPG.

So ist auf der offiziellen Homepage unter folgendem Link ein großer Bericht online gegangen, in dem Art Director Chris Ryder, Associate Art Director Brian Fletcher, Associate Lighting Director Ben Hutchings, Lead Exterior Environment Artist Matt McDaid und Lead Props and Interactives Artist Chaz Head über ihre Herangehensweisen an die verschiedenen Gebiete von "Diablo IV" sprechen und berichten, wie sie zusammen die immersive Umgebung erschaffen wollen.

"Diablo IV" soll der düsterste Teil der Reihe werden und mit seinen Umgebungen Glaubwürdigkeit vor Realismus stellen. Zu diesem Zweck hat das Team zwei grundlegende Richtlinien etabliert, an denen sich Konzepte, Gebiete und Implementierung orientieren: "alte Meister" und "zurück in die Finsternis". Mithilfe dieser beiden Richtlinien soll die Umgebung mit bedachtem Einsatz von Details und Farbpaletten entwickelt werden, um einen besonderen Grafikstil zu schaffen. Wetter und physikbasierte Beleuchtung spielen auch eine große Rolle in der Erschaffung der gefährlichen Welt von Sanktuario und sollen dafür sorgen, dass sich die Atmosphäre greifbar anfühlt.

Als erstes Spiel in der Reihe soll "Diablo IV" über eine offene Welt verfügen, in der fünf Zonen erkundet werden können. Von der Trockensteppe über die Küste von Scosglen bis hin zu den Gletscherkämmen soll jedes Gebiet sorgfältig von den Kunst- und Designteams von "Diablo" handgefertigt werden. In vielen dieser Gebiete befinden sich dynamische Requisiten, die der Architektur und dem Terrain Leben einhauchen. Requisiten, die benutzt und zerstört werden können, sind überall zu finden. Das Team hat nach eigener Aussage hart an realistischen und variablen Zerstörungseffekten gearbeitet.

"Diablo IV" verspricht mehr als 150 zufällig erstellte Dungeons, die aus einer Kombination von Handarbeit und prozeduraler Erstellung entstehen. Für eine effiziente und flexible Erstellung von Dungeons hat das Team eine Vielzahl von Grafikvorlagen erschaffen, die schlau wiederverwendet und mit anderen Requisiten, interaktiven Gegenständen und anderer Beleuchtung kombiniert werden können.

Zu den Kommentaren (1)

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

WEITERE NEWS ZUM SPIEL


KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Pac-Man-Senior

Pac-Man-Senior

03.04.2022, 05:38 Uhr

Bei Gamestop habe ich Diablo IV gestern zufällig schon vorbestellbar gesehen. Aber Preis (sehr krumm, 99 Komma ...) und Datum (Silvester 2022) wirkten nicht sehr glaubwürdig.

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

TWITTER


Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin