Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,2

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Sunset Overdrive - Mutantenjagd in der Stadt

01.12.2014 / 09:28 Uhr / Julian Riefsdahl

Knapp ein Jahr nach dem Start von Microsofts neuer Konsole erschien vor kurzem mit "Sunset Overdrive" ein gänzlich neues Franchise, das sein exklusives Debüt auf der Xbox One feiert. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft soll der neueste Titel von Entwickler Insomniac Games (unter anderem bekannt für Playstation-Titel wie "Ratchet & Clank" und "Resistance") für bessere Absatzzahlen sorgen und sich möglicherweise auch als neue Marke langfristig etablieren. Um dies zu erreichen, verfolgt man einen frischen Ansatz gepaart mit einer ungewohnten Präsentation und natürlich allerlei Action. Was für ein Spielprinzip "Sunset Overdrive" dabei auszeichnet und ob die Hoffnungen in den Third-Person-Shooter gerechtfertigt sind, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Eines wird bei "Sunset Overdrive" bereits relativ früh deutlich: Mit Konventionen oder bereits bekannten Spieltypen hat das Spiel reichlich wenig zu tun. Stattdessen wird einem bereits beim Intro klar, dass es die Entwickler vor allem auf eine möglichst bunte und actiongeladene Präsentation abgesehen haben. Die Handlung ist dabei nicht weniger skurril und dreht sich um eine Mutanten-Apokalypse, welche durch die verseuchten Energy Drinks des internationalen Konzerns FizzCo verursacht wurde. Da man als Spieler nicht viel mehr wissen muss, geht es nach dieser kurzen Einführung auch schon direkt ins Geschehen, mit dem Ziel, Sunset City zu retten.

Eines der besonderen Merkmale des Spiels ist die Fortbewegung eures Charakters. Die geschieht nämlich vorrangig durch das Grinden auf Stromleitungen, Gebäuden und was sich sonst noch eben in der offenen Spielwelt dafür eignet. Zu Anfang benötigt dies einige Eingewöhnung - vor allem das Zusammenspiel aus Grinden, Springen und Schießen auf Gegner - geht dann aber schnell in Fleisch und Blut über. Sobald man nämlich die schnellen Abläufe erstmal beherrscht, funktioniert das Ganze ausgesprochen gut und verleiht dem Spiel eine gelungene Dynamik.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

25.10.2017 / Publisher für Teil 2 gesucht 03.03.2015 / Neuer DLC kommt im April 23.12.2014 / DLC und "Beat the Dev"-Challenge 10.12.2014 / Termin für "Sunset Overdrive"-DLC 01.12.2014 / Der abgedrehte Shooter im Test

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung