Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

F1 2011 - Mach mir den Vettel

11.10.2011 / 11:00 Uhr / Dennis Mrugalla

Die dritte offizielle "Formel 1"-Simulation (und die zweite für die Xbox 360) vom britischen Publisher Codemasters ist bereits erhältlich und viele Gamer stehen mit sich selber noch im Zwiespalt, ob der Titel sich wirklich für einen Kauf lohnt. Vielen steckt noch die Erinnerung an den Vorgänger "F1 2010" in den Knochen, der in erster Linie durch die ziemlich hohe Menge an Fehlern von sich reden machte, was das Spiel zumindest für Profis mit entsprechenden Einstellungen teilweise unbrauchbar machte. Unser Test verrät euch, ob "F1 2011" ein wirklicher Renner ist, oder ob auch dieses Spiel noch mal in die Boxengasse sollte.

"F1 2011" besitzt, wie schon seine Vorgänger auch, sämtliche Lizenzen der FIA. Also sind die Rennkurse von Melbourne bis zum Großen Preis von Indien auf dem Buddha International Circuit mit dabei. Des Weiteren gibt es alle Rennställe und auch alle 24 Fahrer. Natürlich werden dem Spieler auch die neuesten Karossen der Formel 1 zur Verfügung stehen, um die unterschiedlichen Grand Prix-Strecken zum Glühen zu bringen. Soweit schon mal nichts Neues, alles andere wäre auch eine Verwunderung gewesen.

Auf der Strecke merkt man dann aber schnell, dass man es hier mit dem neuesten Teil der "F1"-Serie zu tun hat. Denn "F1 2011" präsentiert sich optisch sehr stark. Die verschiedenen Boliden sehen sehr gut aus und auch die Strecken sind detailgetreu nachgebaut, selbst an den Garagen der Teams wurde gearbeitet. Jede der wählbaren Kamera-Positionen vermittelt die vielfältigen Eindrücke während eines Rennes gut. Gerade das Geschwindigkeitsgefühl und der tolle Motorsound beeindrucken den Spieler schnell. Aber leider stimmt bei der Präsentation nicht alles. Denn zur perfekten Übertragung, wie man sie aus dem TV kennt, fehlen einfach ein paar Kleinigkeiten. Hier wären zum Beispiel Interviews von Vettel, Alonso und Co. sehenswert gewesen oder zumindest ihre Gesichter, aber auch dies fehlt. Ganz traurig ist aber, dass es keine Siegerehrungen gibt! Der Spieler wird also nie in den Genuss kommen, einen ihm unterlegenden Alonso eine Champagner-Dusche auf dem Siegerpodest zu verabreichen. Wirklich Schade!


1 2 3 4 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

11.10.2011 / Die Rennsimulation im Test 29.09.2011 / 11/11-Bug trübt Spielerlebnis 08.07.2011 / Erstes Gameplay-Video veröffentlicht 24.06.2011 / Erstes Entwicklertagebuch online 05.06.2011 / Codemasters präsentiert erste Screens

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Dennis
Recht haste!

11.10.2011 / 20:18 Uhr / Dennis

Gabumon
Die Masse an "kleinen" macht im grunde das ganze Spiel kaputt, dass war beim Vorgänger schon so

11.10.2011 / 13:37 Uhr / Gabumon

Werbung