Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

9,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Heute vor 10 Jahren - Alan im Wunderland

12.05.2020 / 12:29 Uhr / Marc Friedrichs

In unserer Reihe "Heute vor 10 Jahren" werfen wir unregelmäßig einen Blick in das Xbox Aktuell Archiv. Heute nehmen wir uns "Alan Wake" von Remedy und Microsoft vor, zu dem wir am 12. Mai 2010 eine Review verfasst haben.

Der Psycho-Thriller "Alan Wake" nimmt in der Geschichte der Xbox-Spiele eine etwas wundersame Rolle ein. 2010 exklusiv für die Xbox 360 erschienen, erhielt es überall sehr gute Wertungen und kam auch bei den Spielern sehr gut an - allein in den ersten drei Jahren wurde das Action-Adventure immerhin über 3 Mio. mal verkauft. Seitdem warten Fans auf eine Rückkehr, doch bis auf "Alan Wake's American Nightmare", welches 2012 als kleines Spin-Off als Arcade-Titel erschien, tut sich trotz immer mal wieder aufkommender Gerüchte nichts.

Dabei war "Alan Wake" nach einigen Jahren Pause gewissermaßen ein Neustart für Entwickler Remedy. 2001 und 2003 hatte man mit "Max Payne" für Furore gesorgt, da hätte ein exklusiv für Microsoft produziertes Spiel doch eigentlich ein Glücksgriff sein müssen. Doch anscheinend konnte man sich nie auf ein "Alan Wake 2" verständigen. Remedy-Gründer Sam Lake beteuerte zwar stets, dass es irgendwann eine Fortsetzung geben würde, doch das Wann blieb die große Frage. Mittlerweile könnte die Spielreihe jedenfalls wieder eine Zukunft haben: Letztes Jahr wurde bekannt, dass Remedy sich die Rechte an "Alan Wake" gesichert hat und somit alleine über einen zweiten Teil entscheiden kann.

Wie auch immer: In meinem damaligen Test zu "Alan Wake" musste ich zwar eingestehen, dass das Spiel nicht perfekt geworden sei, denn die Animationen wirkten schon damals etwas steif, Spieler mussten mit Tearing-Effekten bei schnellen Drehungen leben und dabei auch noch oft lange Wegstrecken überbrücken, die das Abenteuer teilweise unnötig in die Länge gezogen haben. Dennoch war das Spiel damals für mich ein heißer Anwärter auf den Titel "Spiel des Jahres", schließlich punktete "Alan Wake" durch eine stimmige Geschichte, eine beängstigende und atemberaubende Atmosphäre auf einmal sowie wunderschön gestaltete Landschaften. Wer auf Mystery-Serien wie Twin Peaks oder Akte X steht und die Bücher von Steven King mag, der "sollte auf jeden Fall zugreifen und Bright Falls einen Besuch abstatten", so mein Fazit.

Letzteres ist auch auf der Xbox One möglich, denn sowohl "Alan Wake" als auch das Arcade-Game "Alan Wake's American Nightmare" sind aufgrund der Abwärtskompatibilität auf der aktuellen Konsole spielbar. Bleibt also nur zu hoffen, dass "Alan Wake 2" irgendwann mal das Licht der Welt erblickt.

Link: Alan Wake im Test

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Weitere News

17.03.2016 / Neue Xbox 360-Spiele verfügbar19.03.2015 / Kommt Remastered Edition für Xbox One?25.10.2010 / Der Ausverkauf startet20.10.2010 / Entwickler sucht Personal für neues Projekt12.10.2010 / Neuer DLC nun verfügbar

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung