Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,6

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Heute vor 10 Jahren - Der rote Tod lauert auf der Xbox

03.06.2020 / 14:32 Uhr / Marc Friedrichs

In unserer Reihe "Heute vor 10 Jahren" werfen wir unregelmäßig einen Blick in das Xbox Aktuell Archiv. Heute nehmen wir uns "Red Dead Redemption" von Rockstar vor, zu dem wir am 3. Juni 2010 eine Review verfasst haben.

Es gibt sicherlich ein paar Entwicklerstudios auf der Welt, die die Videospielgeschichte der letzten Jahre mitgeprägt haben - und bei solch einer Aufzählung darf Rockstar Games natürlich nicht fehlen. Man kann sogar so weit gehen, Rockstar als eine dieser sogenannten Edelschmieden zu bezeichnen, die wesentlich dazu beigetragen haben, dass Videospiele mittlerweile zur Popkultur gehören.

Gegründet wurde Rockstar Games 1998 von Sam Houser, Dan Houser sowie Terry Donovan, Jamie King und Gary J. Foreman als Tochterunternehmen von BMG Interactive, welches nahezu zeitgleich von Take 2 Interactive übernommen wurde. Doch schon vorher hat das Team von Rockstar zusammengearbeitet: unter dem Namen DNA Design machte man sich seit 1988 einen Namen mit Spielen wie "Lemmings" (1991) und "Grand Theft Auto" (1997).

Letzteres ist dann wohl auch der Startschuss für die Spielreihe, die Rockstar zum heutigen Ruhm geführt hat. Offene Spielwelt gepaart mit Action - das sind heute auch noch die Zutaten, die "Grand Theft Auto V" ab 2013 zu knapp 100 Mio. Verkäufen und zu diversen Nachahmern geführt haben - und das sogar aus dem eigenen Haus. 2004 versuchte sich Rockstar an "Red Dead Revolver", welches das Spielprinzip zumindest ansatzweise von "GTA" auf den Wilden Westen übertrug. Wenngleich der Titel auch nur mittelmäßige bis bestensfalls gute Wertungen erhielt, so legte er doch den Grundstein, auf den 2010 dann mit "Red Dead Redeption" ein richtiger Kracher aufbaute, der sich dabei noch mehr vom großen Vorbild inspirieren ließ.

Spieler schlüpfen hier in die Haut von John Marston, der früher mit einer Bande von Verbrechern durch das Land geritten war, mittlerweile jedoch sesshaft geworden ist. Doch Familie und Farm können ihn nicht davon abhalten, eine Rechnung mit seinen damaligen Gefährten zu begleichen. So begibt er sich in die alte Heimat und beginnt, das letzte Kapitel seines früheren Lebens zu schreiben...

In bester Open-World-Manier nimmt man Missionen an, die die Story voran treiben, beschäftigt sich mit Nebenaufgaben oder reitet einfach durch die Prärie und erfreut sich an der Atmosphäre. Gäbe es Autos statt Pferde und Häuserschluchten statt Canyons, könnte man "RDR" einfach als Nachfolger von "Grand Theft Auto IV" (2008) betrachten. Doch statt Nico Bellic fühlt man sich hier eher wie Clint Eastwood, John Wayne oder Nobody. Und dieses Wild-West-Flair ist dann auch der heimliche Star des Spiels.

Wie im Vorbild kämpft man sich auch bei "Red Dead Redeption" im wahrsten Sinne des Wortes - und durchaus positiv gemeint - durch schier endlose Dialoge, die das Spiel nicht zu einer Aneinanderreihung von kompromissloser Action verkommen lassen, sondern zu einem Werk machen, in dass man regelrecht eintauchen kann. Mit dabei sind auch hervorragende Sprecher, wobei die Sprachausgabe wie bei "GTA" nur auf Englisch mit deutschen Untertiteln vorliegt. Die Arbeit einer mühsamen Vertonung wie bei "Mafia", welches ebenfalls aus der Take 2 Familie stammt, macht man sich bei Rochstar traditionell nicht, was es für alle, die auf die Untertitel angewiesen sind, stellenweise schwer macht, dem Geschehen stets zu folgen. Schießen, reiten und zeitglich Texte lesen ist nicht immer so einfach. Übrig bleibt trotzdem ein Spiel, welches an liebevollen Details beinahe erstickt, und damit zu einem Western-Epos heranwächst, an dem auch Sergio Leone seine Freude gehabt hätte.

In technischer Hinsicht bietet "Red Dead Redemption" wohl mit das beste, was damals auf der Xbox 360 möglich war. Die Weitsicht ist für damalige Verhältnisse phenomenal, Grafiken werden dezent im Hintergrund nachgeladen und wenn aufgrund des fließenden Tag- und Nachtwechsels die Sonne hinter Prärie und Canyon untergeht, wird das ganze fast schon kitschig, so schön ist das anzusehen. Kritikpunkte gab es seinerzeit allerdings auch ein paar: zum einen ist die Steuerung teilweise etwas ungenau und schwammig, zum anderen gibt es im Spielverlauf ein paar recht eintönige Ballereien. Und natürlich wird optisch nicht ganz so viel Abwechslung geboten, wie es ein "GTA" mit seinen Neon-beleuchteten Straßen ermöglicht.

In meinem damaligen Fazit schrieb ich, dass trotz dieser Punkte ein vor allem ästhetisch hervorragendes Werk übrig bleibt, welches jedem Spieler einen Haufen Spaß zu bieten hat und einen Kauf auf alle Fälle rechtfertigt. Dies kann man auch heute, zehn Jahre später, noch so unterschreiben. Grafisch hat sich zwar, wenn man vor allem "Red Dead Redemption 2" (2018) betrachtet, eine Menge getan, dennoch bietet das Spiel auch jetzt noch viel für sein Geld.

"Red Dead Redemption" und dessen Spin-Off "Undead Nightmare" sind aufgrund der Abwärtskompatibilität auch auf der Xbox One spielbar und für die Xbox One X steht sogar ein Enhanced Update zur Verfügung. Beide Titel gibt es im Handel auch als Game of the Year Edition im Bundle, im Angebot manchmal schon für nur 5 Euro. Und das ist dann wirklich mehr nur als eine gute Investition!

Link: Red Dead Redemption im Test

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Weitere News

11.04.2018 / Xbox One X Enhanced Upgrade08.07.2016 / Zwei DLCs ab sofort kostenlos verfügbar05.07.2016 / Endlich auf der Xbox One06.02.2016 / Auf der Xbox One gesichtet [Update]13.10.2011 / GOTY-Edition ab morgen erhältlich
13.09.2011 / Rockstar bestätigt GOTY-Edition02.09.2011 / Termin für kostenlosen DLC02.08.2011 / GOTY-Edition in den Startlöchern?28.07.2011 / Kostenloser DLC im September11.04.2011 / Inhalte für Vorbesteller jetzt für alle22.12.2010 / Ab sofort als Xbox Live-Download17.12.2010 / Acht Millionen Grenze geknackt12.12.2010 / Game of the Year24.11.2010 / DLC-Disc bald erhältlich13.11.2010 / Rockstar bestätigt Chupacabra27.10.2010 / Undead Nightmare: Release bekannt25.10.2010 / Launch-Trailer zu Undead Nightmare21.10.2010 / Neuer Coop-Modus kommt mit DLC15.10.2010 / Zusatzinhalte kommen auf DVD14.10.2010 / Night of the living Dead01.10.2010 / Video zum Undead Nightmare DLC03.09.2010 / Beachtliche Verkaufszahlen veröffentlicht27.08.2010 / Infos zum nächsten DLC bekannt11.08.2010 / "Legends and Killers"-DLC verfügbar06.08.2010 / Trailer zu "Legends & Killers" veröffentlicht04.08.2010 / Infos zu "Legends and Killers"22.07.2010 / DLC gegen Cheater im Anmarsch09.07.2010 / Neue Inhalte im Anmarsch22.06.2010 / Gratis DLC erhätlich09.06.2010 / Erfolgreicher Verkaufsstart!08.06.2010 / Kurzfilm von John Hillcoat ist online04.06.2010 / Koop-DLC hat Release-Termin03.06.2010 / Das Western-Epos im Test26.05.2010 / Red Dead Redemption Ltd. Edition [Werbung]20.05.2010 / Erster Patch zum Release20.05.2010 / Kill a Rockstar28.04.2010 / Preorder-Bonus in bewegten Bildern15.03.2010 / Auch als Limited Edition04.03.2010 / Kommt etwas später01.12.2009 / Releasedatum bekannt (Update)07.05.2009 / Erster Trailer online05.02.2009 / Westernshooter erscheint im Herbst

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung