Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,8

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Battlefield 1 - Back to Duty

01.11.2016 / 10:21 Uhr / Wolfgang Kern / Seite 2

Dabei stehen aber die Cut-Scenes mit dem Gameplay im Gegensatz. So setzen sich die Videos mit dem Grauen des Krieges auseinander und vermitteln ein wirklich realistisches und tragisches Bild. Das Gameplay dagegen ist Shooter-typisch das komplette Gegenteil. Als Ein-Mann-Armee metzelt man sich förmlich durch die Gegnermassen, nimmt alleine Stützpunkte ein und sorgt so quasi für den positiven Ausgang des Krieges für seine Seite. Zwar durchbricht "Battlefield 1" in einigen Momenten – wie zum Beispiel dem Prolog – die Shooter-Konventionen, aber um wirklich glänzen zu wollen, hätte es davon ruhig mehr geben können. So bleibt die Kampagne eine unterhaltsame aber vergessliche.

Die KI der gegnerischen Spieler kann sich dagegen sehen lassen und weiß sogar in einigen Momenten wirklich zu überzeugen. Dabei versuchen sie von mehreren Seiten anzugreifen, werfen Granaten und gehen auch in Deckung. Zwar gibt es hinsichtlich der KI keine großen Innovationen, aber sie funktioniert. Dennoch gibt es ab und an kleinere Aussetzer: Gegner stehen einfach so rum, Panzer fahren nicht mehr weiter oder Schüssen zeigen keine Wirkung. Die KI der verbündeten Charaktere dagegen ist mehr eine optische Erweiterung und dient nur dazu, dass man sich nicht alleine auf seiner Seite der Front fühlt.

Kommen wir nun zum Knackpunkt von "Battlefield 1" – oder besser gesagt zum Gameplay des Shooters. Spielerisch ist der Titel wieder aller erste Sahne und läuft wie geschmiert. Die Beta hat sichtliche Verbesserungen nach sich gezogen und viele Fehler wurde beseitig und das Gameplayer deutlich verbessert. Dennoch geht "Battlefield 1" einen etwas anderen Weg, zumal sich die Waffen deutlich von denen unterscheiden, welche heutzutage verwendet werden. Neben Scharfschützengewehren, welche auf große Distanz ordentlich Schaden anrichten können, gibt es etliche Pistolen, Maschinengewehre und Repetiergewehre. Der größte Unterschied zu den Vorgängern besteht dabei am Verhalten der Waffen. Der Rückstoß und damit die Genauigkeit vieler Waffen ist deutlich schwerer in Griff zu bekommen. Wirkliche Allrounder-Waffen gibt es nicht mehr. Jede Waffe ist einzigartig und spielt sich auch anders. Dabei ist vor allem das Balancing sehr beeindruckend, da keine Waffe zu stark oder schwach erscheint.


1 2 3 4 5 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

30.10.2018 / November Spiele sind bekannt 30.07.2018 / 4K Update kommt 27.02.2018 / Neues Update beseitigt Fehler 23.02.2018 / Trailer zum letzten DLC 12.12.2017 / Neuer DLC erhältlich

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung