Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,8

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Battlefield 1 - Back to Duty

01.11.2016 / 10:21 Uhr / Wolfgang Kern / Seite 3

Die Spielerfahrung ist durch die vielen unterschiedlichen Waffen wirklich spannend und man sollte Waffen immer wieder wechseln, zumal nicht jede Waffe in jeder Situation den gewünschten Erfolg verspricht. Je nach Klasse – davon gibt es wieder vier – kommt ihr vermutlich auch immer wieder in die Situation, keine Munition mehr zu haben. Dabei ist es hilfreich, immer wieder nach Waffen von gefallenen Kollegen Ausschau zu halten oder in einem Squad mit hilfreichen Spielern zu sein. Das Squad-System ist natürlich auch wieder im Spiel integriert und zahlt sich für den Team-Spieler sowie den Lone-Wolf aus. Fünf Spieler können einem Squad beitreten und ihr könnt wie gewohnt bei euren Kollegen am Schlachtfeld spawnen. Aber auch das Beitreten in ein Spiel mit Freunden ist damit ebenfalls wieder sehr einfach, zumal das Squad-System im gesamten Spiel vorhanden ist. Auch im Einzelspielermodus.

Neben der Infanterie gibt es auch wieder einen Fuhrpark wie es sich für ein "Battlefield"-Spiel gehört. Neben diversen Panzern, Trucks oder Motorrädern gibt es auch erstmals einen Kriegszug und ein Pferd. Aber auch diverse Flugzeuge sind vorhanden und bieten die Möglichkeit über dem Schlachtfeld für Chaos zu sorgen. Die Fahrzeuge steuern sich dabei im Großen und Ganzen wesentlich einfach und sind damit weniger frustrierend. Vor allem die Flugzeuge sind simpel zu steuern und machen ordentlich Spaß. Das Pferd ist ebenfalls eine sinnvolle Erweiterung, um schnell von A nach B zu kommen. Zwar hat man auch die Möglichkeit eine Waffe vom Pferd aus abzufeuern bzw. einen Säbel als Nahkampf zu schwingen, aber zumal das Pferd keine Deckung bietet, ist es als Kriegsmaschine nicht zu empfehlen.

Eine wirklich sinnvolle Erweiterung bzw. Änderung wurde im Level-Design der einzelnen Missionen vorgenommen. So kommt es nur noch selten vor, dass man sich in engen Schlauch-Levels befindet und ihr habt im Großteil des Spiels immer wieder die Möglichkeit unterschiedliche Wege zu wählen. So gibt es auch Missionen, in denen ihr nicht einmal zur Waffen greifen müsst. Ähnlich wie bei "Far Cry" gibt es über gegnerischen Soldaten eine Anzeige, welche euch signalisiert, ob euch ein Gegner erspäht hat. Nahkampf sowie leise Waffen helfen euch, unentdeckt zu bleiben. Natürlich könnt ihr auch komplett unentdeckt bleiben. Die Möglichkeit so zu spielen wie man möchte, fühlt sich gut an und sollte definitiv in zukünftigen Titeln der Serie ausgebaut werden.


1 2 3 4 5 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

30.10.2018 / November Spiele sind bekannt 30.07.2018 / 4K Update kommt 27.02.2018 / Neues Update beseitigt Fehler 23.02.2018 / Trailer zum letzten DLC 12.12.2017 / Neuer DLC erhältlich

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung