Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

6,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Crackdown 3 - Zerstörung und Chaos

18.02.2019 / 11:13 Uhr / Wolfgang Kern / Seite 2

Die Story ist relativ simpel und schnell erzählt und hätte durchaus noch ein paar Überraschungen parat halten können. Leider wird die Geschichte auch etwas plump inszeniert und so wird vor und nach wichtigen Missionen kurz ein Video gezeigt, in der das Ganze vorangetrieben wird. Das war es dann aber auch schon. Zu Beginn wählt ihr aus einer Anzahl an Agenten einen aus und könnt mit diesem die offene Welt unsicher machen. Ihr könnt euren Helden aber jederzeit gegen einen der anderen 21 Agenten wechseln. Allen voran steht Jaxon – oder Terry Crews – der eine sehr coole Figur macht und immer mit lässigen Sprüchen daherkommt. Leider kann man seinen Agenten nicht anpassen oder verändern, was wirklich sehr cool gewesen wäre. So sieht der Agent immer gleich aus und beim Koop-Spiel gibt es auch keine Individualisierung.

Die Agenten unterscheiden sich nur optisch, ansonsten sind sie komplett gleich. Der Skill-Baum funktioniert genau wie bei den Vorgängern und durch Orbs und Punkte von besiegten Gegnern, erhaltet ihr mehr Erfahrungspunkte und steigt so nach und nach auf. Jeder Level in den fünf unterschiedlichen Kategorien beinhaltet eine neue Fähigkeit oder Waffe. Das war es auch schon. Ihr braucht eigentlich nichts tun, außer zu ballern und Orbs zu sammeln. Wir hätten uns hier etwas mehr Möglichkeiten gewünscht. Zwar funktioniert das System und es macht Spaß, aber es wirkt Retro und nicht mehr ganz so zeitgemäß.

Das Spiel selbst ist relativ schnell und einfach erklärt. Auf der Karte sind bestimmte Punkte markiert, welche angegriffen werden müssen, um TerraNova von dort zu vertreiben und deren Machenschaften zu beenden. Dies macht ihr mehrmals bis schließlich der Boss der Operation auftaucht, welcher ebenfalls besiegt werden muss. Danach geht es weiter. Insgesamt gibt es nicht all zu viel Abwechslung was das Missionsdesign angeht und man macht eigentlich immer das gleiche: Ballern und für Chaos sorgen. Klingt öde? Glaubt mir, es macht ordentlich viel Spaß. Vor allem als Fan der Vorgänger, fühlt man sich in "Crackdown 3" von der ersten Minute an sehr wohl.


1 2 3 4 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

10.03.2019 / "Schlüssel zur Stadt"-DLC angekündigt 18.02.2019 / Das Action-Spektakel im Test 15.02.2019 / Ab heute für die Xbox One erhältlich 06.02.2019 / Launch-Trailer veröffentlicht 21.06.2018 / Sumo Digital ist neuer Hauptentwickler

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung