Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: HALO INFINITECALL OF DUTY: MW2BATTLEFIELD 2042FORZA HORIZON 5XBOX SERIES XFIFA 23XBOX MINI FRIDGE

Portal / Artikel / Testberichte / Metro: Exodus

Metro: Exodus - Raus an die frische Luft

Ein neuer Shooter ohne Mehrspielermodus? Ohne Battle-Royale-Gedöns? Nur mit einer Kampagne für einen Spieler? Dass das heute noch möglich ist, zeigt ab morgen "Metro: Exodus". Und wie gut das sogar funktioniert, verraten wir euch in diesem Test.

Marc Friedrichs

von Marc Friedrichs

14.02.2019, 11:02 Uhr 2

Seit 2010, als uns das ukrainische Entwicklerstudio 4A Games mit "Metro 2033" das erste mal in den Moskauer Untergrund entführt hat, wurde die Reihe stetig weiterentwickelt und optimiert. Orientierten sich die ersten zwei Teile noch an der gleichnamigen Romanreihe von Dmitri Alexejewitsch Gluchowski, so haben sich die Entwickler bei "Metro: Exodus" nun selber etwas ausgedacht und die Geschichte rund um Artjom weitergesponnen – wenn auch mit Parallelen zum dritten Roman "Metro 2035". Profitieren kann man dabei auch von der Tatsache, dass im Team viele Mitarbeiter sitzen, die vorher mit GSC Game World an der "Stalker"-Reihe gearbeitet haben, die ja ebenfalls die atomare Endzeit als Thema hat.

Aber zurück zum dritten "Metro"-Spiel, bei dem sich die Story-Grundlage selbstverständlich nicht geändert hat: Durch einen Atomschlag wurde das Leben auf der Erde weitgehend ausgelöscht, nur wenige Überlebende konnten sich in den riesigen Irrgarten der Moskauer Metro retten und dort eine neue Existenz aufbauen. In "Exodus" lässt Held Artjom nun die Metro hinter sich und hofft abseits des radioaktiven Fallouts auf eine glückliche Zukunft. Die Geschichte wird dabei durchaus spannend erzählt, punktet jedoch nicht mit Überraschungen, so dass man den Verlauf schnell vorausahnen kann.

123Fazit

Zu den Kommentaren (2)

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

WEITERE NEWS ZUM SPIEL


KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Marc

Marc

14.02.2019, 17:20 Uhr

Jepp, ist nicht perfekt aber empfehlenswert.

Wolfgang

Wolfgang

14.02.2019, 16:14 Uhr

Klingt ja gar nicht mal so schlecht.

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

TWITTER


Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin