Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

9,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Alan Wake - Gegen Dunkelheit hilft nur Licht

12.05.2010 / 11:39 Uhr / Marc Friedrichs

Der finnische Entwickler Remedy ist schon etwas Besonderes. Im Grunde hat man mit der "Max Payne"-Serie nur zwei erfolgreiche Spiele entwickelt und ist trotzdem eines der begehrtesten Studios auf dem Markt. Kein Wunder also, dass Microsoft auf der E3 2006 durchaus mit Stolz verkündete, das neue Spiel "Alan Wake" würde konsolenexklusiv auf der Xbox 360 erscheinen.

In den letzten vier Jahren ist die Marketingmaschinerie von Microsoft jedenfalls ordentlich heiß gelaufen. Mit dem Resultat, dass um eben jenes "Alan Wake" ein regelrechter Hype entstanden ist. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob das fertige Spiel den ganzen Vorschusslorbeeren überhaupt gerecht wird. Wir haben uns in die Wälder von Bright Falls gewagt und klären euch in unserem Test auf.

Alan Wake ist im Grunde genommen ein Durchschnittstyp. Einer wie du und ich. Was er aber besonders gut kann, ist Horrorgeschichten schreiben. Und das er damit zu einem erfolgreichen Schriftsteller avancierte, ist zum Teil auch der Verdienst seiner Frau Alice. Seitdem er mit ihr zusammen ist, wird er immer mal wieder von diffusen, beängstigenden Träumen heimgesucht – eine ideale Vorlage für seine Gruselgeschichten.

Als Alan mit einer Schreibblockade zu kämpfen hat, fahren die beiden in das kleine Städtchen Bright Falls, einem verschlafenen Örtchen in den schier endlosen Wäldern des Bundesstaates Washington. Hier will Alan ein wenig entspannen, Ideen sammeln und seine Ehe retten. Seit einiger Zeit ist die Luft aus der Beziehung ein wenig raus und der Trip an Amerikas Ostküste soll wieder für neue Kraft sorgen.

Doch daraus wird nichts. Alice verschwindet plötzlich und als wenn das noch nicht genug wäre, taucht plötzlich eine Frau mit Autogrammwunsch bei ihm auf, die Alice zum Verwechseln ähnlich sieht. Alan wird wieder von mysteriösen Träumen heimgesucht und Realität und Fiktion verschwimmen immer mehr. Schon bald werden seine Alpträume Wirklichkeit.

Dass sich hinter Bright Falls mehr zu verbergen scheint, als ein langweiliges Nest, sollte an dieser Stelle jedem klar sein. Immerhin sind es eigentlich regelmäßig die scheinbar harmlosen Städtchen, in denen später das Grauen beginnt. Die Orte Twin Peaks und Silent Hill lassen grüßen.


1 2 3 4 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

17.03.2016 / Neue Xbox 360-Spiele verfügbar 19.03.2015 / Kommt Remastered Edition für Xbox One? 25.10.2010 / Der Ausverkauf startet 20.10.2010 / Entwickler sucht Personal für neues Projekt 12.10.2010 / Neuer DLC nun verfügbar

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung