Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

4,6

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Assassin's Creed 3 - Auf in die Neue Welt!

02.11.2012 / 15:44 Uhr / Marc Friedrichs

Nach zwei Serienablegern ist nun endlich der dritte Teil der "Assassin's Creed"-Reihe erhältlich. Wir haben uns das Spiel einmal angeschaut.

Seit wenigen Tagen ist "Assassin's Creed 3" im Handel erhältlich und führt die Reihe nach zwei Ablegern nun endlich offiziell fort. Was ihr vom dritten Teil erwarten könnt, erfahrt ihr in unserem Test. Wir haben uns für euch nämlich mitten in die amerikanische Revolution gewagt...

Der erste Teil hatte seinen Altair, Teil 2 rückte Ezio in den Vordergrund und "Assassin's Creed 3" bietet mit Connor wieder einen neuen Helden. Bis man diesen in Aktion erleben darf, dauert es im Spiel allerdings ein wenig. Am Anfang schlüpft man in die Rolle des Briten Haytham Kenway. Dieser jagt einem mysteriösen Assassinen-Amulett hinterher und begegnet auf seiner Reise durch die Neue Welt der Indianerin Kaniehtí:io. Aus der Begegnung wird Liebe und ein paar Monate später erblickt der kleine Connor das Licht der Welt. Nachdem Engländer Connors Dorf niederbrennen ist es mit der idyllischen Jugend aber zu Ende. Der Junge kann entkommen und findet bei einem alten Assassinen Zuflucht, der ihn aufzieht und ausbildet.

Nach einigen Stunden Spielzeit ist es dann soweit und man darf endlich wirklich den neuen Helden spielen. Dies stört allerdings überhaupt nicht, denn so hat die Geschichte ordentlich Zeit, ihre Wirkung zu entfalten und wir Spieler bekommen ordentlich Hintergrundinformationen, um die Charaktere im Spiel und deren Entscheidungen besser zu verstehen. So darf man sich auf eine durchaus spannende Story mit unerwarteten Wendungen freuen. Schade ist an dieser Stelle, dass das Spiel oft hektisch zwischen Storysequenzen und Spielszenen hin- und herwechselt. Durch die damit verbundenen – wenn auch nur kurzen – Ladezeiten, geht doch ein wenig Atmosphäre verloren. Trotz allem präsentiert uns Ubisoft hier eine äußerst stimmige Spielwelt.

Wie schon aus den Vorgängern bekannt, spielt auch "Assassin's Creed 3" auf zwei Ebenen. Neben Connor dürfen wir nämlich in regelmäßigen Abständen auch den altbekannten Desmond, Nachfahre von Altair, Ezio und Connor, in der Gegenwart steuern. Fans der modernen Spielpassagen dürfen sich dabei freuen, denn diese bekommen im dritten Teil der Reihe deutlich mehr Zeit eingeräumt, damit Desmond das Assassinen-Templer-Problem lösen kann. Wer jetzt aber hofft, dass zumindest ein paar Hintergründe aufgeklärt werden, wird enttäuscht. Ubisoft hat mit "Assassin's Creed" noch eine Menge vor und will wohl nicht zu früh sein ganzes Pulver verschießen. So ist das Ende vom dritten Teil dann auch nicht so zufriedenstellend, wie sich das so manche vielleicht gewünscht haben.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Download: Xbox Store

Alle News

29.03.2019 / Ab heute für Xbox One erhältlich 06.02.2019 / Remastered Edition angekündigt 07.02.2013 / Trailer zum kommenden Story-DLC 25.01.2013 / George Washington-DLC kommt am 19.02. 09.01.2013 / Neues vom Marktplatz

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung