Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: CALL OF DUTY: MW2HALO INFINITEFORZA MOTORSPORTBATTLEFIELD 2042XBOX SERIES XFIFA 23XBOX MINI FRIDGE

Portal / Artikel / Testberichte / Halo Infinite

Halo Infinite - Der Master Chief ist zurück

Mit einem Jahr Verspätung rettet der Master Chief jetzt endlich wieder die Welt. Dabei befinden wir uns auf einem neuen Halo-Ring im Kampf gegen die Banished. Wir haben uns "Halo Infinite" ausführlich angesehen, unsere Eindrücke lest ihr in folgendem Test.

Wolfgang Kern

von Wolfgang Kern

14.12.2021, 10:34 Uhr 2

Nachdem 343 Industries mit "Halo 4" und "Halo 5: Guardians" bereits für zwei Einträge im "Halo"-Franchise zuständig waren, sollte man meinen, dass die Entwickler nun den Dreh raus haben. Bungie nachzufolgen und die Story würdig fortzusetzen, stellte sich in den beiden letzten Teilen schwieriger heraus als gedacht. Doch mit "Halo Infinite" versucht 343 Industries die Wurzeln von "Halo" zu huldigen und gleichzeitig sinnvolle Neuerungen einzuführen. Und das funktionier zum großen Teil.

Mit einer offenen Welt, einem Greifhaken und dem Fokus wieder ganz auf John 117 greift 343 Industries nach den Sternen. Der Master Chief erwacht aus dem Tiefschlaf und wir landen diesmal auf dem Zeta Halo – einem mysteriösen Ring, der von den Banished besetzt wurde. Wer sich noch erinnern kann: Cortana verfiel dem Wahnsinn und musste gestoppt werden. Cortana musste zerstört werden. Doch die Story rund um Master Chief und Cortana ist noch nicht fertig erzählt. Solltet ihr die Story nicht mehr im Kopf haben, lohnt sich an dieser Stelle ein Recap-Video, da "Halo Infinite“ keine Zeit damit vergeudet, die Hintergründe zu erzählen.

Die größte Neuerung in "Halo Infinite" ist definitiv die offene Spielewelt auf Zeta Halo. Dabei können wir zwischen den Hauptmissionen den Ring erkunden, kleine Nebenmissionen erledigen und neue Stützpunkte freischalten. Aber "Halo" und offene Spielwelt: funktioniert das? Für den ersten Versuch ehrlich gesagt durchaus gut. Die Hauptmissionen finden zum Großteil in bekannten, linearen Leveln statt. Und hier erkennt man 343 Industries Ambitionen, ein "Halo" für Fans der ersten Stunden zu machen. Die offenen Abschnitte dagegen fühlen sich in den besten Momenten an wie die zweite Mission in "Halo: Combat Evolved". Man betritt diese sehr bekannte, aber doch neue Welt und begegnet überall Grunts, Elites und Brutes. Es gibt immer wieder Stützpunkte einzunehmen, welche auch als Schnellreisepunkte dienen.

Generell ist die offene Welt sehr gut in das Spiel integriert und passt zu "Halo". Dennoch fühlt sie sich etwas leer an und bis auf die Gegner und auch Marines gibt es wenig andere Lebewesen. Der Ring ist zwar theoretisch ein Konstrukt bzw. eine Waffe, dennoch sollte die Vegetation nicht so steril und leblos wirken – wobei dies definitiv Kritik auf hohem Niveau ist. Zudem gibt es eigentlich nur einen Vegetationstypen, keine Städte oder Ansammlungen von Häusern. Dennoch hat 343 Industries der Serie endlich einen nötigen Schub verpasst und mit der offenen Welt eine sinnvolle Erweiterung eingeführt, die vor allem in zukünftigen Teilen der Reihe richtig spannend werden könnte.

Wir haben uns beim Durchspielen dabei erwischt, die offene Welt vorerst eher zu ignorieren, da die Story einfach zu spannend war und die offene Welt die Geschichte eher zerfasert. Erst nach dem Ende der Story erkundeten wir die offene Welt, wobei es hier nicht unendlich viel zu tun gibt. Ein paar Festungen waren einzunehmen, Boss-Gegner zu besiegen und Stützpunkte zu erobern. Richtige Nebenmissionen fehlen leider gänzlich. Dafür gibt es auch Kisten mit Cosmetics für den Multiplayer zu finden. 343 Industries entkoppelt die offene Welt von der Story und das ist vorerst auch gut so.

Das Gameplay ist aller erste Sahne und "Halo Infinite" spielt sich so gut wie kaum ein "Halo" zuvor. Generell könnte man "Halo Infinite" spielerisch als Mischung aus "Halo 3" und "Halo Reach" sehen. Der Greifhaken fügt sich unglaublich gut ins Spiel ein und es macht riesige Laune, Objekte zu sich zu holen, sich auf Gegner zuzuziehen oder höher gelegene Stellen in der offenen Welt zu erreichen. Dabei kann man die Areale auch sehr schnell traversieren und man kommt schneller von A nach B. Die Fähigkeiten werden durch Spartan Cores aufgewertet und diese sind in den Missionen und in der offenen Welt versteckt. Die weiteren Fähigkeiten wie ein Wurfschild, Sensor und Schubdüsen werden nach und nach in der Story freigeschaltet. Die neuen Gameplay-Elemente fügen sich perfekt in das Spiel ein und machen ordentlich Laune.

Das Waffenarsenal ist wieder sehr groß und es gibt erneut viele Klassiker aber auch einige komplett neue Waffen, die sich gut in das "Halo"-Universum einfügen. Neben vier Granatentypen gibt es auch wieder das Plasmaschwert und den Gravitationshammer, die ordentlich viel Schaden anrichten können. Auch neu sind Auffüllstationen für bestimmte Munitionstypen, die immer wieder in den Missionen verteilt zu finden sind. Das Sandbox-System von "Halo" kommt hier wieder voll zur Geltung und ihr habt immer die Wahl, wie ihr eine Mission angeht. Der Koop-Modus wird leider erst im Mai 2022 nachgeliefert und dies hat für uns schon einen etwas bitteren Beigeschmack. Ein "Halo" ohne Koop ist irgendwie kein richtiges "Halo" – einen Umstand, den wir ja schon bei "Halo 5: Guardians" erleben durften. Ein weiterer Punkt ist, dass man derzeit Missionen nicht einfach so wiederholen kann. Heißt: um Missionen noch einmal zu spielen, muss das gesamte Spiel von Beginn an erneut gespielt werden. Ein Update soll die Missionswahl aber bald nachliefern.

12Fazit

Zu den Kommentaren (2)

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,8

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

WEITERE NEWS ZUM SPIEL


KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Wolfgang

Wolfgang

14.12.2021, 10:47 Uhr

Danke :) = Smile Ist ein wirklich gutes Game geworden.

Marc

Marc

14.12.2021, 10:37 Uhr

Schöner Test! :) = Smile

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,8

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

TWITTER


Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin